#1 ... [A.n.g.s.t].[u.n.d].[S.c.h.m.e.r.z] ... von **Engelchen** 17.10.2007 20:50

Die Angst klopft an die Tür,
der Glaube antwortet,
NIEMAND trat ein


Sein Schwert sitzt in deiner Brust,
Langsam strömt das noch heiße
Blut aus deinen kraftlosen Körper.
Traurigkeit strahlen deine Augen
aus und Entsetzen für seine Tat.

Sacht legst du ein Tuch über die
frischen Wunden, möchtest sie
nicht zeigen, nicht preisgeben.

Ich möchte dich leiden sehen,
siehst du mein Lachen?
Ich möchte dich leiden sehen,
siehst du meine Freude?

Blitz und Donner erhellen
die tiefste Nacht um uns.
Im Dämmerlicht stehe ich
vor dir, lass dich erzittern.

Dein Blut es soll fließen,
dein Körper soll austrocknen.
Du sollst um Verzeihung betteln.
Du sollst leiden für deine Taten.

Ich möchte dich leiden sehen,
siehst du mein Lachen?
Ich möchte dich leiden sehen,
siehst du meine Freude?


Du bettelst um Leben
möchtest doch nur dein Leben
Weinend liegst du in einer
Blutlache, zaghaft hebst
du deine Hände zum Himmel.

Liebe Gott, hilf mir nur dies
eine mal, schenke mir Kraft
ihn zu besiegen, schenke mir
Kraft gegen ihn anzukommen.
Ich bin doch unschuldig, habe
nichts getan und doch bestraft
er mich so, wie er es verdient hätte.


Im helles Licht wird dein Körper
getaucht, erstrahlt nun sanft,
fast engels- oder elfengleich.

Dein Blick wird intensiver
deine Hände kraftvoller

er ... ist verschwunden

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen